PA 1095 Rudolf Geigy (1902-1995), 1946 (ca.)-2003 (Bestand)

Archivplan-Kontext

 

Identifikation:

Signatur:PA 1095
Titel:Rudolf Geigy (1902-1995)
Entstehungszeitraum:ca. 1946 - 2003
Verzeichnungsstufe:Bestand
Laufmeter:0,10
Archivalienart:Akte
 

Kontext:

Aktenbildner/Provenienz (Link): Freyvogel Thierry A. (Basel)
Aktenbildner/Provenienz (Text):Rudolf Geigy (1902-1995)
Verwaltungsgeschichte/Biografische Angaben:Der Zoologe Rudolf Geigy wurde in Basel geboren. Er studierte in Basel und Genf. Internationale Bekanntheit erhielt er als Professor für Medizinische Zoologie sowie als Begründer und erster Vorsteher des Schweizerischen Tropeninstituts. Dieses Institut war der Entwicklungsphysiologie verschrieben, insbesondere der Erforschung der Übertragung tropischer Krankheiten. In Basel machte er sich darüber hinaus einen Namen als Präsident des Verwaltungsrats des Zoologischen Gartens.

Rudolf Geigy schloss drei Ehen. Aus seiner zweiten Ehe mit Nina Heese (-1972) hatte er drei Töchter und einen Sohn. Nach dem Tod von Nina Heese 1972 ging er eine weitere Ehe ein mit Charlotte Hunziker (1923-1995).

Am 8. März 1995 beging das Ehepaar Geigy mit Hilfe der Sterbehilfeorganisation Exit Selbstmord. Charlotte Geigy war unheilbar an Krebs erkrankt, Rudolf Geigy war durch ein künstliches Hüftgelenk stark gehbehindert. Dieser Doppelsuizid führte zu einer breiten öffentlichen Diskussion in der Schweizer Presse von der Neuen Zürcher Zeitung bis zur Schweizer Illustrierten.
Meilensteine aus Rudolf Geigys Leben:
1932 PD an der Universität Basel
1935 Lehrauftrag für experimentelle Embryologie und Genetik
1938 a.o. Professor
1943 Gründung des Schweizerischen Tropeninstituts. Geigy leitete das Institut
bis 1972
1953 Persönliches Ordinariat
1959 Dekan der Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät (sowie 1960)
1962 Rektor der Universität Basel
1965 Ordentlicher Lehrstuhl für Medizinische Zoologie

1933 Mitglied des Verwaltungsrats des Zoologischen Gartens Basel
1943 bis 1943: Präsident des Verwaltungsrats
Daneben auch Präsident des Vereins der Freunde des Zoologischen
Gartens
Zugänge:1 - 2003/00101 Freyvogel Thierry A. (Arisdorf) (1942 (ca.) - 1995 (ca.))
Bestandsgeschichte:Der vorliegende Bestand wurde dem Staatsarchiv von Prof. Dr. Thierry A. Freyvogel, dem Schüler und direkten Nachfolger Geigys am Tropeninstitut, übergeben. Sie wurden einerseits von Rudolf Geigy selbst vor seinem Tode zusammengetragen und zur späteren dauerhaften Archivierung im Staatsarchiv Freyvogel anvertraut, andererseits wurden sie von Freyvogel ex post zusammengestellt.
 

Inhalt und innere Ordnung:

Bewertung und Kassation:Es wurden keine Kassationen vorgenommen.
Ordnung und Klassifikation:Es wurde der ursprüngliche Ordnungszustand übernommen.
 

Zugangs- und Benutzungsbedingungen:

Rechtsstatus:Eigentum des Staatsarchivs Basel-Stadt
Zugangsbestimmungen:Es gelten die allgemeinen Benutzungsbestimmungen des Staatsarchivs Basel-Stadt.
 

Kontrolle:

Erschliessungsgrad:Detailliert
Aufnahmedatum:15.12.2003
Revisionsdatum:12.01.2004
 

Deskriptoren

Einträge:  Schweizerisches Tropeninstitut (Personenbegriffe\S)
  Zoologischer Garten Basel (Personenbegriffe\)
  Geigy, Rudolf (1902-1995), Prof. Dr. (Personenbegriffe\G)
  Freyvogel, Thierry A. (Jenny) (1929-), Prof. Dr. (Personenbegriffe\F)
  Geigy, Charlotte (Hunziker) (1923-1995) (Personenbegriffe\)
 

Behältnisse

Anzahl:1
 

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verwandte Verzeichnungseinheiten:Verwandte VE in scopeArchiv:
PA 1000 Zoologischer Garten Basel, 1873 (ca.)-2008 (ca.) (Fonds)

Verwandte VE in scopeArchiv:
PA 940 Schweizerisches Tropeninstitut (STI; 1943-2009) / Swiss Tropical and Public Health Institute (Swiss TPH, 2009-), 1900-2004 (Fonds)
 

Benutzung

Schutzfristende:31.12.2033
Erforderliche Bewilligung:Gemäss Archivgesetz BS
Physische Benützbarkeit:uneingeschränkt
Zugänglichkeit:Oeffentlich
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL:http://query.staatsarchiv.bs.ch/query/Detail.aspx?ID=235335
 
Startseite|Bestellkorbkeine Einträge|Anmelden|de fr it en
Online Archivkatalog des Staatsarchivs Basel-Stadt