PD-REG 10c Registerführung des Kreiskommandos, 1936-1986 (Bestand)

Archive plan context


Identifikation:

Signatur:PD-REG 10c
Titel:Registerführung des Kreiskommandos
Entstehungszeitraum:1936 - 1986
Verzeichnungsstufe:Bestand
Laufmeter:5.00

Kontext:

Aktenbildner/Provenienz (Link): Militär Basel-Stadt (Basel)
Bestandsgeschichte:Zugang 1
Die umfangreiche Ablieferung 1998/74 gelangte ins Staatsarchiv, weil die Militärverwaltung gegen Ende 1998 von der Petersgasse 15 ins Zeughaus, Zeughausstrasse 2 umzog. Die Akten befanden sich im Gebäude an der Spiegelgasse in verschiedenen Räumen. Eine erste Bewertung wurde bereits vor Ort vorgenommen.
Die Stammkarten des Stammkontrollführers, Ablieferung 1995/78 wurden dem Staatsarchiv Basel-Stadt von der Kanzlei der Militärverwaltung angeboten, da sie schon über zwanzig Jahre alt waren und die neue Stammkartenadministration von PISA, dem Personalinformationssystem der Armee zentral und elektronisch geführt wird.
Die Unterlagen verschiedener Provenienz wurden im Rahmen der Erschliessung von Ablieferungsrückständen zusammen als Zugang 1 erschlossen.
Zugänge:1 - 1998/74 Militär Basel-Stadt (Basel) 2
1 - 1995/78 Militär Basel-Stadt (Basel) 2

Inhalt und innere Ordnung:

Form und Inhalt:Die Stammkontrollkarten sind Karteikarten, welche Informationen über die Wehrpflichtigen des Kantons enthalten. Sie werden bei der Aushebung angelegt und laufend ergänzt mit Adressänderungen, Änderungen im Dienstgrad und der Zuteilung der Einheit, geleistete Diensttage. Zudem enthalten sie teilweise Angaben über zivile Urteile, dies ist seit dem Inkrafttreten des Datenschutzgesetzes nicht mehr erlaubt.
Rekrutierungskontrolle: alphabetisch nach Geburtsjahrgang geführte Bände, enthalten Angaben zu Körpermassen und Leitungen bei der Stellung.
Untersuchungskommission: alphabetisch nach Geburtsjahrgang geführte Bände, enthalten Angaben über Krankheiten, Diensttauglichkeit etc..
Wehrpflichtersatzkontrolle: Bände, die Forderungen und Zahlungen von Wehrpflichtersatzkontrolle enthalten.
Bewertung und Kassation:Stammkontrollkarten

Es wurden zwei Serien Stammkontrollkarten abgeliefert. Beide sind nach Geburtsjahrgängen der Stellungspflichtigen sortiert. Die eine stammt aus der Kanzlei und wurde vom Stammkontrollführer bearbeitet. Die zweite stammt vom Sektionschef, der für das Meldewesen zuständig ist. Folglich sind in dieser Kartei alle in Basel wohnhaften Wehrmänner verzeichnet, unabhängig davon, ob sie in einer Basler Einheit eingeteilt sind oder nicht. Die Karten dieser Serie wurden bei Wegzug eines Soldaten von Basel-Stadt, dem entsprechenden Sektionschef des neuen Wohnortes zugestellt. Die Serie PD-REG 10c 1 Stammkotrollkarten des Kontrollführers aus der Kanzlei bildet die Korpskontrolle ab. Deshalb wurde diese Serie vollständig behalten. Die Serie schliesst an die bereits im Pertinenzarchiv vorhandene Militär P 16 an. Bis 1933 überlappen sich die Karten und die Bände in Militär P 16. Es wurden keine Kassationen vorgenommen, weil nicht alle Informationen aus den Bänden auf das neue System der Karteikarten übernommen wurden.

Von der Serie des Sektionschef wurde der Buchstabe B des Jahrgangs 1936 als Muster aufbewahrt. Kassiert wurden die Geburtsjahrgänge 1908-1936, die einen Entstehungszeitraum von ca. 1930 bis ca. 1986 aufwiesen.
Die Wehrmänner seit Jahrgang 1938 werden in PISA (Personalinformationssystem der Armee) zentral beim Bund erfasst. Die Kantone haben Zugriff auf die Wehrmänner ihres Kantons. PISA wird vom Bundesarchiv aufbewahrt. Die Serie PD-REG 10c 1 wird vom Informationsgehalt her nicht direkt an PISA anschliessen, da Stammkarten, die rückwirkend und deshalb unvollständig bis Gebrutsjahrgang 1938 erfasst wurden, als Eingabebelege vernichtet wurden.

Rekrutierungskontrolle alte Serie/Rekrutierungskontrolle neue Serie
Die zwei Serein unterscheiden sich in der Informationsdichte. In der neuen Serie sind nur die Personaldaten und das Stellungsergebnis enthalten, in der alten Serie zusätzlich Körpermasse und Leistungen bei der Stellung. Deshalb wurde von der neuen Serie nur eine Auswahl (jedes 10. Jahr mit Endziffer 5) behalten.

Untersuchungskommission
Personenlisten mit Angaben über Krankheit, Diensttauglichkeit etc.. Hier wurden keine Kassationen vorgenommen.

Wehrpflichtersatzkontrolle
Übernommen wurden von den ca. 11 Laufmetern nur drei willkürlich ausgewählte Bände (inklusive ein Band Hochseeschiffer, die in Basel geführt werden).

Zugangs- und Benutzungsbedingungen:

Rechtsstatus:Eigentum des Staatsarchivs Basel-Stadt
Zugangsbestimmungen:Es gelten die allgemeinen Benutzungsbestimmungen des Staatsarchivs Basel-Stadt.

Kontrolle:

Erschliessungsgrad:Detailliert
Revisionsdatum:1/5/2004
Aufnahmedatum:9/4/2001
 

Descriptors

Entries:  Kreiskommando (Personenbegriffe\)
 

Containers

Number:1
 

Related units of description

Related units of description:Verwandte VE in scopeArchiv:
PD-REG 10a Allgemeine Akten des Kreiskommandos, 1901-2006 (Bestand)

Verwandte VE in scopeArchiv:
Militär P 16. Stamm-Kontrolle 1832-1933 \ Aushebungsregister von Basel-Stadt 1931-1953, 1832-1953 (Serie)
 

Usage

End of term of protection:12/31/2016
Permission required:Gemäss Archivgesetz BS
Physical Usability:uneingeschränkt
Accessibility:Oeffentlich
 

URL for this unit of description

URL:http://query.staatsarchiv.bs.ch/query/detail.aspx?ID=132993
 

Social Media

Share
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de fr it en
Online Catalogue of the State Archives Basel-Stadt