PA 914 Archivalien Rosmarie Steiger- Matzinger. Die Familien Matzinger, Koechlin und Kündig., 1809-1983 (Bestand)

Archivplan-Kontext

 

Identifikation:

Signatur:PA 914
Titel:Archivalien Rosmarie Steiger- Matzinger. Die Familien Matzinger, Koechlin und Kündig.
Entstehungszeitraum:1809 - 1983
Verzeichnungsstufe:Bestand
 

Kontext:

Aktenbildner/Provenienz (Text):Keine Angaben.
Verwaltungsgeschichte/Biografische Angaben:Der Bestand umfasst Archivalien der Familien Matzinger, Koechlin und Kündig:
Matzinger:
Familien in den Kantonen Basel und Schaffhausen. Die Basler Familie erlangte mit Hans Rudolf 1571 das Bürgerrecht der Stadt. Im 19. Jh. und 20. Jh. stellte die Familie mehrere Offiziere. Die hier vorhandenen Archivalien betreffen Johann Jakob (1817-1886) und Maria Catharina (1828-1912) Matzinger-Deggeler und deren Nachkommen, die u.a. in kaufmännischen und medizinischen Berufen tätig waren, auch in Uebersee.

Koechlin:
Ein Zweig der ursprünglich aus Stein am Rhein stammenden Familie übersiedelte mit Hartmann Köchli (1595-1659) nach Mülhausen/Elsass und wurde 1604 ins dortige Bürgerrecht aufgenommen. Die Familie erlangte mit einem Nachfahren Hartmanns, Hartmann Koechlin-Iselin (1755-1813), zwar 1782 das Basler Bürgerrecht, blieb jedoch im Elsass wohnhaft. Sie war im 19. Jh. massgeblich an der Entwicklung der Textil- und Maschinenindustrie des Elsass` beteiligt und stellte mehrere Bürgermeister. Mit einem Sohn Hartmanns, Samuel Koechlin (1 785-1 874), liess sich dann aber ein Teil der Familie in der Stadt Basel nieder, wo sie u.a. in der Bandfabrikation tätig war (Firma "Koechlin und Söhne" 1847-63/1870) und Eingang in den Grossen Rat bzw. Stadtrat Basels fand. Die hier vorliegenden Koechlin`schen Archivalien gehören zu den Nachfahren dieses Samuel Koechlin-Burckhardt.

Kündig:
Reformiertes Ratsgeschlecht Basels, im 16. Jh. als Burchdrucker und Setzer aus Lyon/F nach Basel gekommen, wo die Familie 1538 mit Jacques Estange genannt Parcus bzw. 1539 [?] mit Hans Parcus (Kündig) das Bürgerrecht der Stadt erwarb. Letzterer gilt als Stammvater der heutigen Familie. Im 18. Jh. fand die Familie Eingang in den Grossen bzw. Kleinen Rat der Stadt. Sie stellte ab dem 16. Jh. einerseits zahlreiche Pfarrer auf der Landschaft, andererseits finden sich ihre Mitglieder in gewerblichen Berufen, v.a. im Metzgergewerbe.
Im 18. Jh. trennt sich eine ältere, von Eucharius Kündig-Faesch (1763-1833) begründete, im Mannesstamm erloschene Linie von einer jüngeren Linie, ausgehend von Philipp Heinrich Kündig-Schnell (geboren 1768). Die vorhandenen Archivalien stammen aus den Nachfahren der ersten, älteren Linie, beginnend mit dem Sohn von Eucharius, Rudolf Kündig-Hagenbach (1830-1878).
Bestandsgeschichte:Der Bestand wurde dem Staatsarchiv in zwei Ablieferungen (1992/73 und 1992/87) von Rosmarie Steiger-Matzinger aus Winterthur übergeben. Ausser den unten erwähnten Dokumenten, die der Bibliothek des Staatsarchivs zugewiesen wurden, wurde der Bestand als Ganzes beisammengelassen.

Der Bestand wurde im Dezember 2016 ergänzt durch die handschriftliche Familienchronik von Karl Matzinger-Bächler (1909-1981), die dem Staatsarchiv durch dessen Sohn Carlo Matzinger übergeben wurde. Die hektographierte Version dieser Chronik ist in der Bibliothek des Staatsarchivs zu finden (Hq 195).
 

Inhalt und innere Ordnung:

Form und Inhalt:Die Materialien betreffen zum einen Rosmarie Steigers Vorfahren väterlicherseits - die Matzinger. Der grössere Teil der Archivalien stammt jedoch von Vorfahren der Mutterseite, die den Familien Kündig und Koechlin angehörten. Erwähnt seien hier insbesondere die Urgrosseltern Samuel Eugen (1830-1896) und Dorothea Koechlin-Hagenbach (1843-1911).
Das Privatarchiv der Frau Steiger-Matzinger enthält eine Reihe alter Fotos von Personen und Liegenschaften, vorwiegend aus der zweiten Hälfte des 19.Jh., darunter auch mehrere Daguerrotypien und Ferrotypien.
Bewertung und Kassation:Einige der abgelieferten Materialien wurden - gemäss einer Absprache zwischen dem Staatsarchiv und Frau Steiger - in die Bibliothek des Archivs eingegliedert: Es handelt sich dabei um ein von Karl Matzinger-Bächler 1981 zusammengestelltes gebundenes Manuskript zur Familiengeschichte der Matzinger (siehe Bibliothek Hq 195), sowie um Leichenreden (vgl. Signatur LA).
Ordnung und Klassifikation:Die Ordnung orientiert sich familienübergreifend an den Generationen.
 

Zugangs- und Benutzungsbedingungen:

Rechtsstatus:Eigentum des Staatsarchivs Basel-Stadt
Zugangsbestimmungen:Es gelten die allgemeinen Benutzungsbestimmungen des Staatsarchivs Basel-Stadt.
Findhilfsmittel:Zur Benützung des vorliegenden Bestandes vgl. den Zentralkatalog.
 

Sachverwandte Unterlagen:

Veröffentlichungen:Matzinger-Bächler, Karl: Die Matzinger von Basel. (1550-1980) 1571 eingebürgert. B II. Stammtafeln und Familienblätter mit Anhang der anderen eingebürgerten Matzinger vor & nach 1571 in Basel. o.O. 1981

Schweizerisches Geschlechterbuch, Jgg. 5 und 6, Basel 1933 bzw. 1936 (S. 335-344 bzw. 325-329)
 

Kontrolle:

Erschliessungsgrad:Detailliert
Aufnahmedatum:12.11.2001
 

Behältnisse

Anzahl:1
 

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verwandte Verzeichnungseinheiten:Verwandte VE in scopeArchiv:
PA 393 Papiere der Familie Samuel Koechlin-Burckhardt, 1785-1845 (Bestand)

Verwandte VE in scopeArchiv:
Handel und Gewerbe LL 12.3. Köchlin-Burckhardt & Co., 1870-1883 (Serie)
 

Benutzung

Schutzfristende:31.12.2013
Erforderliche Bewilligung:Gemäss Archivgesetz BS
Physische Benützbarkeit:uneingeschränkt
Zugänglichkeit:Oeffentlich
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL:http://query.staatsarchiv.bs.ch/query/detail.aspx?ID=136338
 
Startseite|Bestellkorbkeine Einträge|Anmelden|de fr it en
Online Archivkatalog des Staatsarchivs Basel-Stadt