NEG Fotoarchiv Wolf (Bernhard Wolf), 1860 (ca.)-1950 (Bestand)

Archivplan-Kontext

 

Identifikation:

Signatur:NEG
Titel:Fotoarchiv Wolf (Bernhard Wolf)
Entstehungszeitraum:ca. 1860 - 1950
Entstehungszeitraum Schwergewicht :ca. 1920 - ca. 1940
Verzeichnungsstufe:Bestand
Anzahl:13491
Archivalienart:Bild
 

Kontext:

Bestandsgeschichte:Bernhard Wolf-Grumbach (1864-1951) hatte eine kunstgewerbliche Ausbildung genossen und war danach Mitarbeiter in der lithographischen Anstalt seines Vaters Georges Wolf. Gleichzeitig begann er sich mit der Fotografie zu beschäftigen. Um die Jahrhundertwende war er Inhaber eines eigenen Fotogeschäfts, zunächst an der Hutgasse Nr. 8, später an der Freien Strasse Nr. 4.

Im Jahr 1950 vermachte Bernhard Wolf sein gesamtes Negativarchiv, inklusive der selbst zusammengestellten Zeigebücher mit Kontaktkopien, der Bildersammlung des Staatsarchivs. Diese Schenkung war der bis anhin grösste Zuwachs, den die Bildersammlung erfahren hatte. Insgesamt handelt es sich um rund 12'000 Negative (Glasplatten in allen Formaten und Mittelformanegative), die zwischen etwa 1890 und 1950 im Fotoatelier Wolf entstanden waren. Bernhard Wolf und seine Mitarbeiter hatten systematisch, zum Teil aus eigener Initiative, zum Teil als Auftrag, praktisch alle Bauten der Stadt abgebildet. Es überwiegen deshalb in diesem Bestand Aufnahmen von Häusern, ganzen Strassenzügen, öffentlichen Baudenkmälern, Alleen und Plätzen. Doch sind auch, allerdings nur ausschnitthaft und einzelne Jahre erfassend, politische und kulturelle Ereignisse dokumentiert; so etwa Basel in den Jahren des Ersten Weltkrieges (u.a. das Leben der Soldaten im Feld, der Generalstreik etc. ) und zur Zeit des Zweiten Weltkrieges (u.a. die Anbauschlacht) oder die Basler Fasnacht, Jubiläumsfeiern etc.

In den Jahren 1974 bis 1984 wurden im Staatsarchiv Basel-Stadt von einem grossen Teil der Negative (NEG 1-10'265) Repronegative und Dias hergestellt, der ganze Bestand umsigniert und die Originale (von NEG 1-10'265) entsorgt. Einige der Glasplatten fanden den Weg ins Schweizerische Landesmuseum, die Signatur wurde jeweils im Kommentarfeld vermerkt. Ein anderer Teil von Originalnegativen (Mittelformat, Spezialformate, Panorama) von Bernhard Wolf blieb erhalten (NEG 20'001-23'213). Von allen Negativen wurden schliesslich Abzüge angefertigt und diese in Zeigbüchern abgelegt. Diese stehen heute für die Benutzung zur Verfügung.

Nach Abschluss der Umkopieraktion wurden die Negative nach Strassennamen (und Häusernummern ) verkartet. Über den ursprünglichen Gebrauchszusammenhang im Atelier Wolf geben rudimentär nur noch die erhaltenen Zeigbücher Bernhard Wolfs Auskunft: Die handschriftlichen Notizen informieren zum Teil über Datierung, Namen und Herstellungskontexte. Ein Sachregister fehlt.
Der ganze Bestand stellt heute ein Konglomerat von verschiedenen Sammlungen dar. In Umsignierungsaktionen wurden dem Fotoarchiv Wolf aus unbekannten Gründen Teilbestände folgender Sammlungen einverleibt:

- Bestand Historische und Antiquarische Gesellschaft Basel, Plattensammlung: NEG 1 bis 23 (alte Signatur NEG D) und NEG 6407 bis 6645 (alte Signatur NEG C).

- Bestand Staatsarchiv, Plattensammlung: NEG 24 bis 46 (alte Signatur NEG D) und NEG 6135 bis 6406 (alte Signatur NEG C).

- Bestand Brunnen und Wasserwerke der Industriellen Werke Basel: NEG 47 bis 234. Die Originalglasplatten und ein dazugehörendes Verzeichnis sind in der Ablieferung 1996/64 der IWB noch vorhanden. Es gibt zu diesem Teilbestand eine Konkordanzkartei, die in der Schublade "Fotosammlung Wolf, Diverses" beim Findmittel Wolf in der Bildersammlung zu finden ist. Die Karteikarten sind beschriftet, wobei die 5-stellige Nummer auf die IWB-Ablieferung verweist und die roten 2- oder 3-stelligen Nummern auf das Fotoarchiv Wolf.

Bei diesen Teil-Beständen gilt es zu beachten, dass sie im Findmittel des Fotoarchivs Wolf bisher nicht verzeichnet waren und aufgrund der Zuwachsbücher bzw. eines Verzeichnisses (IWB) nacherschlossen wurden. Ausserdem ist der Verfertiger dieser Bilder nicht Bernhard Wolf.

Bei der Digitalisierung des Findmittels (Kartei) und der Bilder wurde transparent, dass rund 4000 Bilder nicht in der Kartei verzeichnet sind. Minimale Kontextinformationen zu einem Grossteil dieser titellosen Bilder konnten in einer separaten Konkordanzkartei gefunden und zur Nacherschliessung verwendet werden. Die Konkordanzkartei wurde handschriftlich geführt und enthält in schwarzer oder blauer Schrift die alte Signatur und eine Kurzbezeichnung sowie in roter Schrift die neue Signatur.

Die Nachbearbeitung zeigte ausserdem, dass sich bei der Verkartung der Bilder in den 1980ern (siehe oben) offenbar Fehler eingeschlichen hatten und die Karteikarten in einigen Fällen auf falsche Bilder verweisen. Die offensichtlichen Fehler konnten beim digitalen Findmittel korrigiert werden.

Da das Negativarchiv weder hierarchisch noch thematisch gegliedert ist, konnten Wolfs Originalzeigbücher nicht an gleicher Stelle im Archivplan des Staatsarchivs verzeichnet werden. Sie sind unter der Signatur BSL 1021 zu finden.
VerfertigerIn:Bernhard Wolf-Grumbach (1864-1951)
 

Inhalt:

Inhalt:Im Kern Nachlass von Bernhard Wolf (1864-1951) mit Architekturfotografien sowie politischen und gesellschaftlichen Ereignissen der Stadt Basel.
Bewertung und Kassation:Im Rahmen der Umkopieraktionen von 1974-1984 wurden die originalen Glasplatten entsorgt. Ungefähr 240 Fotos wurden ausgeschieden.
Findhilfsmittel:Neben den alten Zeigbüchern von Bernhard Wolf, die nach Strassennamen geordnet sind, die neuen nach Signatur geordneten Zeigbücher, die im Zusammenhang mit der Umkopieraktion angelegt wurden und nach Strassennamen verkartet wurden.
 

Zugangs- und Benutzungsbedingungen:

Rechtsstatus:Eigentum des Staatsarchivs Basel-Stadt
Zugangsbestimmungen:Es gelten die allgemeinen Benutzungsbestimmungen des Staatsarchivs Basel-Stadt.
Copyright/Reproduktionsbestimmungen:Die Weiterverwendung und Veröffentlichung ohne Rücksprache mit dem Staatsarchiv Basel-Stadt nicht gestattet.
 

Sachverwandte Unterlagen:

Verwandtes Material:Schweizerisches Landesmuseum Zürich, Depot historische Fotos
Literatur zum Bestand insgesamt:Bildgeschichten: aus der Bildersammlung des Staatsarchivs Basel-Stadt 1899-1999. - Basel :Schwabe, 1999, S. 202-212
 

Kontrolle:

Erschliessungsgrad:Detailliert
Aufnahmedatum:16.04.2004
Revisionsdatum:30.06.2006
 

Behältnisse

Anzahl:8
 

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verwandte Verzeichnungseinheiten:siehe auch:
BSL 1021 Zeigbücher von Bernhard Wolf (1864-1951), 1860 (ca.)-1950 (Bestand)

Bildinhalt ist identisch mit:
BD-REG 11b 3 Brunnen, Bauten und technische Anlagen des Wasserwerks Basel (Serie)
 

Benutzung

Schutzfristende:31.12.1980
Erforderliche Bewilligung:Gemäss Archivgesetz BS
Physische Benützbarkeit:uneingeschränkt
Zugänglichkeit:Oeffentlich
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL:http://query.staatsarchiv.bs.ch/query/detail.aspx?ID=244847
 
Startseite|Bestellkorbkeine Einträge|Anmelden|de fr it en
Online Archivkatalog des Staatsarchivs Basel-Stadt