PA 1113 Eugen Dietschi-Amberg (1896-1986), 1868-1988 (Fonds)

Archive plan context


Identifikation:

Signatur:PA 1113
Titel:Eugen Dietschi-Amberg (1896-1986)
Entstehungszeitraum:1868 - 1988
Verzeichnungsstufe:Fonds

Kontext:

Aktenbildner/Provenienz (Text):Eugen Dietschi-Amberg (1896-1986)
Verwaltungsgeschichte/Biografische Angaben:Eugen Dietschi wurde am 2. 1. 1896 als Sohn des Verlegers und Redaktors des 'Oltner Tagblatts' Eugen Dietschi-Kunz in eine angesehene christ-katholische Oltener Familie hinein geboren. Er verheiratete sich 1921 mit Margaretha (genannt Margrit) Amberg (1897-1988), mit der er die Tochter Hanny (1926) und den Sohn Peter (1930) gross zog. Dietschi war Bürger von Lostorf und Olten, 1933 erwarb er das Basel Bürgerrecht.

Nach dem Studium der Nationalökonomie und Geschichte in Zürich und Basel promovierte er 1920 mit der Arbeit Sozialisierungsfragen am Basler Kongress der Internationalen Arbeiterassoziation 1869. Zwischen 1921 und 1967 war er Redaktor der 'National-Zeitung'; bis 1942 schrieb er als Wirtschaftsredaktor, danach war er bis zu seiner Pensionierung 1967 im politischem Lokalressort tätig. Von 1929 bis 1968 war Dietschi Grossrat, den er 1940 präsidierte. Er war langjähriger Präsident der Rechnungskommission. Von 1941 bis 1960 vertrat er Basel-Stadt im Nationalrat, 1960 wurde er in den Ständerat gewählt. Zuvor hatte er 1958/59 den Nationalrat präsidiert und war zwischen 1954 und 1960 Präsident der Freisinnig-demokratischen Partei der Schweiz gewesen. 1967 trat er in den Ständeratswahlen nicht mehr zum zweiten Wahlgang an.

Dietschi machte sich in der schweizerischen Aviatik verdient. Er war Mitbegründer des Flughafens Sternenfeld (1920) und der Balair (1925) und nahm zweimal an den Gordon-Bennet Ballon-Wettflügen (1932 und 1934) teil. 1928 gründete er die Sektion Basel des Aero Club, die er bis 1942 präsidierte. Nach seiner Pensionierung verfasste er mehrere Bücher über die Aviatik (Vom Ballon zum Jet, 1971; Schweizer Luftfahrt damals, 1976) und ein Standard-Werk zur Geschichte der Freisinnig-demokratischen Partei (60 Jahre eidgenössische Politik. Ein Beitrag zur Parteiengeschichte des schweizerischen Freisinns, 1979).
Dietschi hatte u.a. folgende weitere Präsidieninnen: Basler Orchestergesellschaft (20 Jahre lang), Schweizerischer Presseverein, Bankrat der Basler Kantonalbank.
Zudem war er Verwaltungsrat der Genossenschaft des Basler Stadttheaters.
Er war zudem Mitglied der Zunft zu Weinleuten.

Er pflegte im Kreise seiner Familie die Hausmusik. Seine Frau war eine begabte Pianistin, zudem gab die Familie ein Streichquartett ab.

Eugen Dietschi starb am 17. Januar 1986 90jährig in Binningen, nachdem er 54 Jahre lang auf dem Bruderholz gelebt hatte.

Zugangs- und Benutzungsbedingungen:

Rechtsstatus:Eigentum des Staatsarchivs Basel-Stadt
Zugangsbestimmungen:Es gelten die allgemeinen Benutzungsbestimmungen des Staatsarchivs Basel-Stadt.

Sachverwandte Unterlagen:

Verwandtes Material:Archiv des Verkehrshauses Luzern
Archiv der Basler Zeitung
Veröffentlichungen:Arnold Schneider: Eugen Dietschi und Peter Zschokke - zwei profilierte Basler. In: Basler Stadtbuch 1986, S. 45-53.
H. Schaffner (Hg.): Das Wichtigste in meinem Leben: bekannte Frauen und Männer erzählen. Bern 1984.
Eugen Dietschi: 60 Jahre eidgenössiche Politik. Ein Beitrag zur Parteiengeschichte des schweizer Freisinns. Bern 1979.
Zur Erinnerung an Dr. Eugen Dietschi (1896-1986). Basel 1986.

Kontrolle:

Erschliessungsgrad:Detailliert
Aufnahmedatum:11/29/2004
Revisionsdatum:3/16/2005
 

Descriptors

Entries:  Dietschi, Eugen (Amberg) (1896-1986) (Personenbegriffe\D)
 

Related units of description

Related units of description:Verwandte VE in scopeArchiv:
PA 387 Freisinnig-Demokratische Partei Basel-Stadt, 1869-1995 (ca.) (Fonds)

siehe auch:
PA 1030 Nachlass Dr.ing. Dr.phil.h.c. Georges Joseph René Clavel-Simonius (1886-1969), 1737-1993 (Bestand)
 

Usage

End of term of protection:12/31/2018
Permission required:Gemäss Archivgesetz BS
Physical Usability:uneingeschränkt
Accessibility:Oeffentlich
 

URL for this unit of description

URL:http://query.staatsarchiv.bs.ch/query/detail.aspx?ID=267142
 

Social Media

Share
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de fr it en
Online Catalogue of the State Archives Basel-Stadt