PA 924 Pro Natura \ (bis April 1997: Schweizerischer Bund für Naturschutz (SBN)), 1900-2002 (Fonds)

Archivplan-Kontext

 

Identifikation:

Signatur:PA 924
Titel:Pro Natura
(bis April 1997: Schweizerischer Bund für Naturschutz (SBN))
Entstehungszeitraum:1900 - 2002
Verzeichnungsstufe:Fonds
 

Kontext:

Aktenbildner/Provenienz (Link): Pro Natura, Schweizerischer Bund für Naturschutz (Basel)
Verwaltungsgeschichte/Biografische Angaben:Der Schweizerische Bund fuer Naturschutz (SBN) wurde 1909 als "Ein-Franken-Verein" zur Finanzierung des Nationalparks auf Vorschlag von Fritz Sarasin (1859-1942) in Basel gegründet. Mit einem jährlichen Beitrag von einem Franken oder einem einmaligen Beitrag von zwanzig Franken konnte damals jedermann Mitglied werden. Der SBN wurde als "Genossenschaft zu einem idealen Zweck" mit Sitz in Basel in das Handelsregister eingetragen. Das Präsidium des Bundes übernahm Paul Sarasin (1856-1929); Stephan Brunies (1877-1953), Mitglied des Reservationenkomitees, wurde als Sekretaer angestellt.

Laut Statutenentwurf der Schweizerischen Naturschutzkommission (SNK) vom 16. Mai 1909 hat der Schweizerische Bund für Naturschutz den Zweck, "die Naturdenkmäler der Schweiz in weitestem Umfang zu schuetzen". Nebst dieser Zielsetzung heisst es in den Statuten vom 25. November 1913, der Bund bezwecke "die Beschaffung der nötigen Mittel für die Errichtung, den Unterhalt, die Beaufsichtigung und die Zugänglichmachung des schweizerischen Nationalparkes im Engadin". In leicht modifizierter Form blieben die Zielsetzungen auch nach den folgenden Statutenrevisionen bestehen. Bis 1920 lag die Leitung des Bundes in den Händen der Naturschutzkommission der Schweizerischen Naturforschenden Gesellschaft; anschliessend erfolgte nach vorhergehenden Auseinandersetzungen eine personelle Trennung von SNK und SBN. 1997 erfolgte die Umbenennung des SBN in "Pro Natura".

Der SBN bzw. die Pro Natura gliedert sich in kantonale Sektionen; das Zentralsekretariat, welches für die Geschaeftsführung zuständig ist, hat seinen Sitz in Basel. Organe des Vereins sind die Generalversammlung der Mitglieder und der Vorstand. Die Finanzierung erfolgt durch Mitgliederbeitraege, durch Sammlungen und Aktionen, durch Spenden und Legate sowie durch die Ertraegnisse eines Kapitalfonds.

Der SBN verfuegt über ein eigenes Organ, den "Schweizerischen Naturschutz", respektive seit 1988 in der französischsprachigen Ausgabe die "Protection de la Nature" (vgl. A 924 N 3.2). Bis 1935 hiess der Vorläufer dieser Zeitschrift "Schweizerische Blätter fuer Naturschutz". Regelmässig werden Pressemitteilungen an alle Medien in der Schweiz versandt. Als weitere, unregelmaessig erscheinende Publikation sind ferner die "Beitraege zum Naturschutz in der Schweiz" (vgl. PA 924 N 3.1) zu erwaänen.
 

Zugangs- und Benutzungsbedingungen:

Rechtsstatus:Depositum
Zugangsbestimmungen:Es gelten die allgemeinen Benutzungsbestimmungen des Staatsarchivs Basel-Stadt.
 

Sachverwandte Unterlagen:

Verwandtes Material:Jahresberichte des SBN ; Schweizerische Blaetter für Naturschutz (1. jg. 1926); Roland de Miller: Patrimoine, ecologisme et environment (1815-1998): chronologie commentee (documents environment No. 106. Recherche. Materiaux pour l'histore de l'environment en Suisse), Berne 1999. (Bibliothek des SBN CH 156b)
Veröffentlichungen:Bachmann, Stefan: Die Anfaenge des Naturschutzes in der Schweiz. Seminar- / Lizentiatsarbeit am Historischen Institut der Universitaet Bern, Bern 1991 [in der Bibliothek des Staatsarchivs unter der Signatur QuartConv 1565 zu finden].
Burckhardt, Dieter: Die Wiege des Naturschutzes in Basel: Streiflichter auf Entstehung und Entwicklung des Naturschutzes in der Schweiz. in: Verhandlungen der Naturforschenden Gesellschaft Basel, Basel 102 (1992), S. 3-45
 

Kontrolle:

Erschliessungsgrad:Detailliert
Aufnahmedatum:16.11.1999
Revisionsdatum:09.12.2003
 

Deskriptoren

Einträge:  Schweizerischer Bund für Naturschutz (Personenbegriffe\S)
 

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verwandte Verzeichnungseinheiten:Verwandte VE in scopeArchiv:
PA 1123 Archiv des Tierschutz beider Basel [bis 1998: Basler Tierschutzverein und Tierschutzverein Basellandschaft], 1898-1997 (Fonds)

Verwandte VE in scopeArchiv:
PA 1137 Nachlass Dr. h.c. Martin Schwarz (1911-2003), 1952-1959 (Bestand)

siehe auch:
PA 1144 WWF Region Basel, 1974 (ca.)-1995 (ca.) (Fonds)
 

Benutzung

Schutzfristende:31.12.2032
Erforderliche Bewilligung:Gemäss Archivgesetz BS
Physische Benützbarkeit:uneingeschränkt
Zugänglichkeit:Oeffentlich
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL:http://query.staatsarchiv.bs.ch/query/detail.aspx?ID=90340
 
Startseite|Bestellkorbkeine Einträge|Anmelden|de fr it en
Online Archivkatalog des Staatsarchivs Basel-Stadt