PD-REG 3b Grenzgängerinnen und Grenzgänger, 1930 (ca.)-1997 (Bestand)

Archivplan-Kontext

 

Identifikation:

Signatur:PD-REG 3b
Titel:Grenzgängerinnen und Grenzgänger
Entstehungszeitraum:ca. 1930 - 1997
Verzeichnungsstufe:Bestand
Laufmeter:6,50
 

Kontext:

Aktenbildner/Provenienz (Link): Bevölkerungsdienste und Migration (Basel)
Bestandsgeschichte:Die Unterlagen gelangten direkt von den Einwohnerdiensten ins Staatsarchiv.
Bis 1980 war die Führung der Grenzgängerdossiers teilweise beim KIGA angesiedelt (Frankreich).
Zugänge:1 - 2002/97 Einwohnerdienste (Basel) (1981 - 1997)
 

Inhalt und innere Ordnung:

Form und Inhalt:Die Personendossiers enthalten Gesuche, Aufenthaltsbescheinigungen, Meldescheine des Kontrollbüros, Ausweiskopien, Zeugniskopien u.ä.
Es handelt sich um diejenigen Dossiers von Personen, die seit mindestens fünf Jahren still stehen und zwischen 1980 und 1997 aussortiert wurden. Die Abkürzung AK bedeutet Ausländerkontroll-Nummer.
Bewertung und Kassation:Archiviert wurde eine Auswahl von 10% aus dem Nummernbereich von 1bis 577 563 aller Personendossiers. Es wurde nur quantitativ ausgewählt, nicht qualitativ.
Für den Kanton Basel-Stadt als Grenzkanton sind die Grenzgängerinnen und Grenzgänger ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Dies ist ein Spezifikum im Vergleich zu anderen Kantonen der Eidgenossenschaft.
 

Zugangs- und Benutzungsbedingungen:

Rechtsstatus:Eigentum des Staatsarchivs Basel-Stadt
Zugangsbestimmungen:Es gelten die allgemeinen Benutzungsbestimmungen des Staatsarchivs Basel-Stadt.
 

Kontrolle:

Erschliessungsgrad:Detailliert
Revisionsdatum:05.01.2004
Aufnahmedatum:08.06.1999
 

Behältnisse

Anzahl:1
 

Benutzung

Schutzfristende:31.12.2027
Erforderliche Bewilligung:Gemäss Archivgesetz BS
Physische Benützbarkeit:uneingeschränkt
Zugänglichkeit:Oeffentlich
 

URL für diese Verz.-Einheit

URL:http://query.staatsarchiv.bs.ch/query/detail.aspx?ID=79941
 
Startseite|Bestellkorbkeine Einträge|Anmelden|de fr it en
Online Archivkatalog des Staatsarchivs Basel-Stadt